1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Corona-Zahlen im Kreis Viersen - insgesamt 2121 Infizierte

Corona-Pandemie : Kreis Viersen meldet 267 Neuinfektionen

Das Gesundheitsamt des Kreises Viersen hat am Donnerstag 267 Neuinfektionen mit dem Coronavirus registriert. 13 Neuinfektionen entfallen auf Pflegeeinrichtungen, davon allein zehn auf das Seniorenhaus St. Tönis in Tönisvorst.

20 Neuinfektionen entfallen auf Schulen, dabei vor allem auf Grundschulen. Aktuell gelten insgesamt 2121 Menschen im Kreis Viersen als infiziert, das sind 59 mehr als am Mittwoch. 398 Kontaktpersonen (+13) befinden sich in Quarantäne. Der Inzidenz-Wert im Kreis Viersen sinkt von 503,1 auf 493,4 (NRW: 627,3). In den Krankenhäusern im Kreis Viersen werden 13 Covid-19-Patienten (+/-0) stationär behandelt. Wie am Vortag befindet sich einer von ihnen auf der Intensivstation und wird beatmet.

So haben sich die Fallzahlen in den Städten und Gemeinden im Kreis Viersen entwickelt: Viersen 493 (-2), Nettetal 245 (+1), Brüggen 133 (+18), Schwalmtal 77 (+18), Niederkrüchten 95 (-7), Kempen 315 (-5), Willich 393 (+37), Tönisvorst 273 (+12) und Grefrath 97 (-13).

(naf)