1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Corona-Zahlen für den Kreis Viersen: Inzidenz-Wert sinkt

Pandemie im Kreis Viersen : Drei Gemeinden gelten aktuell als coronafrei

Der Kreis Viersen meldete am Dienstag neun Neuinfektionen mit dem Coronavirus. Der Inzidenz-Wert bleibt über der Grenze von zehn, ist aber gesunken.

Der Inzidenz-Wert im Kreis Viersen ist weiter gesunken: Das Robert-Koch-Institut meldete für Dienstag den Wert, 15,1 (Vortag: 16,1). Dem Kreis-Gesundheitsamt sind am Dienstag neun Neuinfektionen mit dem Coronavirus bekannt geworden. Aktuell gelten insgesamt 67 Einwohner als infiziert – davon 33 mit der aggressiveren und hochansteckenden Delta-Variante. Drei Gemeinden im Kreis sind derzeit coronafrei.

85 Kontaktpersonen sind in Quarantäne. Ein Covid-19-Patient wird in einem Krankenhaus im Kreis Viersen behandelt, er befindet sich auf einer Intensivstation. Seit Beginn der Pandemie sind für den Kreis Viersen 11.745 Corona-Fälle nachgewiesen.

So entwickelten sich am Dienstag die Corona-Zahlen in den kreisangehörigen Städten und Gemeinden: Viersen 15 (+2), Nettetal 13 (-2), Brüggen 0 (-1), Niederkrüchten 0 (+/-0), Schwalmtal 0 (+/-0), Kempen 11 (+1), Willich 20 (+4), Grefrath 4 (+/-0), Tönisvorst 4 (-1)

(naf)