1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Corona-Zahlen für den Kreis Viersen: 85 Neuinfektionen am Freitag, 9. April

Corona im Kreis Viersen : Zwei Todesfälle – Inzidenz-Wert steigt wieder

Aktuell gelten 496 Menschen im Kreis Viersen als infiziert. In den Krankenhäusern in der Region werden 31 Corona-Patienten stationär behandelt, davon neun auf Intensivstationen.

Am dritten Tag in Folge meldet der Kreis Viersen Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Eine 86-jährige Schwalmtalerin und ein 85-jähriger Nettetaler, die infiziert waren, sind gestorben. Neben diesen beiden Todesfällen sind dem Kreis Viersen am Freitag 85 neue Infektionen bekannt geworden.

Aktuell gelten 496 Menschen (-6) im Kreis Viersen als infiziert. Nach einer Kalkulation des Kreis-Gesundheitsamtes liegt in 307 dieser 496 Fälle eine Virus-Mutation vor. Die Zahl der neuen bestätigten Fälle in den vergangenen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner steigt von 111 auf 139. Die aktuellen Infiziertenzahlen für den Westkreis: Viersen 122 (-5), Nettetal 91 (+1), Brüggen 12 (-1), Schwalmtal 16 (-5), Niederkrüchten 17 (+1).

(naf)