1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Corona-Zahlen für den Kreis Viersen: 672 Infizierte am Montag

Corona-Pandemie : Ein weiterer Todesfall im Kreis Viersen

Der Inzidenzwert ist gesunken, aktuell gelten 672 Menschen im Kreis Viersen als infiziert. Darüber hinaus meldet der Kreis einen weiteren Todesfall.

Dem Kreis Viersen sind seit dem Wochenende 74 neue Infektionen mit dem Coronavirus bekannt geworden. Darüber hinaus meldet der Kreis einen weiteren Todesfall: Eine 54-Jährige aus Viersen, die mit dem Coronavirus infiziert war, ist gestorben. Aktuell gelten 672 Menschen in der Region als infiziert (27 weniger als am Freitag). Dabei sind in 329 Fällen Infektionen mit Mutationen nachgewiesen – in zwei Fällen handelt es sich um die südafrikanische Virus-Variante, in 327 Fällen um die englische Virus-Variante. Insgesamt wurden bisher in 1797 Fällen Corona-Mutationen durch Labore nachgewiesen, im Vergleich zum Freitag  steigt die Anzahl um 64. Die Zahl der neuen bestätigten Fälle in den vergangenen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner im Kreis Viersen sinkt von 130 auf 114. In den Krankenhäusern im Kreis werden aktuell 42 Corona-Patienten stationär behandelt, acht von ihnen auf Intensivstationen – sechs werden beatmet.

Die aktuellen Infiziertenzahlen für den Westkreis: Viersen 193 (+7), Nettetal 84 (-17), Brüggen 28 (+2), Schwalmtal 24 (+1), Niederkrüchten 13 (+/-0).

(naf)