1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Corona-Virus: Zwei Arbeiter aus niederländiwchem Schlachthof krank

Corona-Pandemie im Kreis Viersen : Corona-Virus: Zwei Arbeiter im Schlachthof infiziert

Die Menschen aus Rumänien sind als Leiharbeiter in einem niederländischen Betrieb beschäftigt, lebten in Nettetal auf engsten Raum. Auch die nicht-infizierten Kollegen wurden unter häusliche Quarantäne gestellt.

Fünf weitere Menschen im Kreis Versen haben sich mit dem Corona-Virus infiziert und sind positiv getestet worden. Dies gab der Kreis Viersen am Freitag bekannt. Damit gibt es zurzeit 703 Fälle, die dem Kreis Viersen seit Beginn der Corona-Pandemie gemeldet worden sind.

Aktuell sind 110 Menschen im Kreis Viersen positiv getestet worden. 558 Patienten sind inzwischen wieder genesen, 35 Menschen sind gestorben. Die Zahl der Menschen, die Kontakt zu Infizierten hatten und sich deswegen in häuslicher Quarantäne befinden, sinkt auf 92. Am Donnerstag waren es noch 106 Menschen.

Zwei Mitarbeiter eines Fleisch verarbeitenden Betriebes in den Niederlanden, die in einer Mietwohnung in der Stadt Nettetal leben, sind positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Das Kreis-Gesundheitsamt hatte dort neun Tests vorgenommen, alle anderen Ergebnisse fielen negativ auf. Da in den Wohnungen mehrere Mitarbeiter des Betriebs auf engstem Raum leben, werden auch die negativ getesteten Beschäftigen unter häusliche Quarantäne gestellt.

In den westlichen Kommunen des Kreises Viersen gibt es folgenden Entwicklungen: In Viersen sind 127 Infektionen bekannt, 98 sind genesen, fünf gestorben; in Niederkrüchten gibt es unverändert 90 Fälle, 74 Menschen sind genesen, elf gestorben; in Nettetal sind 49 Infektionen bekannt; 38 Patienten sind wieder gesund, zwei sind gestorben; in Schwalmtal sind 38 Infizierte bekannt, 21 Menschen sind genesen; einer ist gestorben und in Brüggen liegt die Zahl der Infizierten unverändert bei 18; dort sind 16 Menschen inzwischen wieder gesund, Todesopfer gab es in der Burggemeinde nicht.

Jeden Tag alle Nachrichten zur Corona-Krise in Ihrer Stadt – bestellen Sie jetzt unseren kostenlosen Newsletter „Total Lokal“ mit täglicher Corona-Sonderausgabe!

(busch-)