Corona im Kreis Viersen Corona — Übersterblichkeit steigt rapide

Kreis Viersen · Im vergangenen Monat registrierte das Viersener Standesamt rund doppelt so viele Verstorbene wie in den Dezembermonaten der Vorjahre. Ein Bestatter berichtet: „Einmal mussten wir dreimal am Tag ins selbe Altenheim.“

 Mehr als die Hälfte der Corona-Toten im Kreis Viersen starb in den zurückliegenden 31 Tagen.

Mehr als die Hälfte der Corona-Toten im Kreis Viersen starb in den zurückliegenden 31 Tagen.

Foto: dpa

Seit am 19. März 2020 der erste Covid-19-Patient im Kreis Viersen verstarb, stieg die Zahl der Corona-Toten auf 189 an. Allerdings nicht stetig, sondern exponentiell. So wurden in den 275 Tagen zwischen dem 19. März und dem 19. Dezember insgesamt 94 Todesfälle mit Todesursache Covid 19 registriert. Seither kamen weitere 95 Todesfälle hinzu – in einem Zeitraum von gerade mal 31 Tagen.