1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Corona in Holland: Berlin warnt vor Fahrten in die Niederlande

Deutsch-niederländisches Grenzgebiet : Berlin warnt vor Fahrten in die Niederlande

In den Niederlanden sind die Inzidenz-Werte wesentlich höher als im benachbarten NRW. Aktuell liegt der Wert in der Provinz Nord-Limburg bei 231. Trotzdem bleiben die Grenzen offen, Tagestouristen sind von Quarantäneregeln ausgenommen.

In der vergangenen Woche waren an der Grundschule De Triolier in Reuver, etwa auf einer Höhe mit Brüggen-Bracht, so viele Kinder und Lehrer positiv auf Corona getestet, dass die Schule schließen musste. In der Provinz Nord-Limburg liegt der Inzidenz-Wert aktuell bei 232. Trotzdem sind die Einkaufsstädte Venlo und Roermond für den Besuch deutscher Tagestouristen gerüstet. Obwohl die Bundesregierung die Niederlande als Hochinzidenzgebiet hochgestuft hat und von nicht notwendigen, touristischen Reisen abrät, bleiben die Grenzen offen. Ab sofort müssen Reisende, auch Tagesgäste, bei der Wiedereinreise nach Deutschland eine Impfung, Genesung oder einen aktuellen Schnelltest mit negativem Ergebnis vorweisen können.

Nachdem Venlo vor zwei Wochen wegen des drohenden Maas-Hochwassers an deutsche Besucher appellierte, lieber zu Hause zu bleiben, sind jetzt alle Beschränkungen aufgehoben. Das Maas-Hochwasser hat sich nicht so verheerend ausgewirkt wie befürchtet, nur zwei Gaststätten direkt an der Maas wurden überflutet und sind aktuell geschlossen. Aber die Tiefgaragen im Zentrum von Venlo sind wieder geöffnet, und der große Markt am Samstag findet auch wieder statt. Wie City-Manager Marcel Tabbers versichert, sind in Venlo alle Beschränkungen aufgehoben. Trotz der hohen Inzidenz gibt es in den Straßen und den Geschäften keine Maskenpflicht mehr, sie gilt weiter lediglich in öffentlichen Verkehrsmitteln. Die einzige Corona-Regel, die weiter gilt, ist der 1,50 Meter-Abstand.

  • Hunde toben am Strand von Zeeland.
    Deutschland als „gelb“ eingestuft : Diese Regeln gelten beim Urlaub in den Niederlanden
  • Nimwegen ist bei Besuchern beliebt.
    Hochinzidenzgebiet : Welche Ausnahmen bei Kurzausflügen in die Niederlande gelten
  • Blick auf den Strand von Paguera
    Fragen und Antworten : Ist Urlaub im Hochinzidenzgebiet vertretbar?

In den vergangenen Tagen war es in der Venloer Innenstadt ganz schön voll. Da in den Niederlanden die Schulferien begonnen haben, sind mehr Menschen in ihrer Freizeit in den Innenstädten. Die großen Schilder „En reis niet onnodig“ werden anscheinend gerne übersehen.

Auch das Outlet Center Roermond mit seinen 160 Geschäften, sechs Kilometer hinter der Grenze gelegen, wirbt um Kunden. 2017 wurde die Fläche auf 46.700 Quadratmeter vergrößert. Damit ist es das größe Qutlet-Zentrum im nördlichen Europa. Auf der deutschen Homepage erscheint sofort der Hinweis, dass das Center geöffnet sei und für Aufenthalte unter 24 Stunden keine Anmelde- oder Quarantänepflicht bestehe.

Urlauber in den Niederlanden müssen bei ihrer Rückreise nach Deutschland eine digitale Einreiseanmeldung abgeben und zehn Tage zu Hause bleiben. Für EU-Reisende aus Hochrisikogebieten entfällt bei Vorlage eines negativen Testresultats, Impf- oder Genesungsnachweises die dringende Quarantäneempfehlung.