1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Corona-Fallzahlen Kreis Viersen: Inzidenz-Wert steigt

Corona-Pandemie : Inzidenz-Wert steigt im Kreis Viersen leicht an

Aktuell gelten 365 Menschen im Kreis Viersen als infiziert. 790 Einwohner befinden sich in häuslicher Quarantäne. Es gibt 25 neue Corona-Fälle, einen davon an der Franziskusschule in Viersen. Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt von 62 auf 65.

Am Mittwoch war der Inzidenz-Wert im Kreis Viersen von 66 auf 62 gesunken: Nun ist er wieder gestiegen. Die Zahl der neuen bestätigten Fälle in den vergangenen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner liegt, wie eine Kreissprecherin am Donnerstag mitteilte, aktuell bei 65. Dem Kreisgesundheitsamt wurden insgesamt 25 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet – darunter ein Fall an der Franziskusschule in Viersen. 365 Menschen in der Region gelten als infiziert, acht weniger als am Vortag. 180 von ihnen haben sich, wie in Laboren nachgewiesen wurde, mit der englischen Virus-Variante infiziert. Da nicht alle positiven Proben typisiert werden, geht der Kreis aufgrund epidemiologischer Zusammenhänge von weiteren 39 Menschen aus, die aktuell mit der englischen Virus-Variante infiziert sind.

In den Krankenhäusern im Kreis Viersen werden derzeit 23 Corona-Patienten stationär behandelt. Von ihnen werden sieben auf Intensivstationen versorgt, sechs von ihnen werden beatmet. 790 Einwohner des Kreises Viersen befinden sich aktuell in häuslicher Quarantäne. Insgesamt verzeichnet der Kreis Viersen 11.350 nachgewiesene Corona-Fälle seit Beginn der Pandemie. 300 Menschen aus dem Kreis Viersen, die sich mit dem Coronavirus infiziert hatten, sind gestorben.

  • Symbolfoto
    Corona im Kreis Viersen : Inzidenzwert im Kreis Viersen steigt leicht an
  • Aktuelle Corona-Fallzahlen : RKI verzeichnet 2.143 Neuinfektionen in NRW - Inzidenz sinkt auf 77,7
  • Aktuelle Corona-Fallzahlen : RKI meldet 8.901 Neuinfektionen in Deutschland binnen 24 Stunden - Zahlen sinken wieder

So entwickelten sich die Fallzahlen der aktuell Infizierten von Mittwoch auf Donnerstag in den Städten und Gemeinden im Kreis Viersen: Viersen: 86 (ein Infizierter mehr als am Vortag), Nettetal: 72 (+5), Brüggen: 46 (-1), Niederkrüchten: 15 (-4), Schwalmtal: 15 (+/-0), Kempen: 55 (-1), Willich: 42 (-3), Grefrath: 4 (-1) und Tönisvorst: 30 (-3).

(naf)