1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Corona-Fallzahlen für den Kreis Viersen - Mitarbeiterin einer Jugendwohngruppe in Schwalmtal erkrankt

Kreis Viersen : Mitarbeiterin einer Jugendwohngruppe infiziert

Alle sieben Jugendlichen und die sechs weiteren Mitarbeiter der Einrichtung in Schwalmtal werden nun getestet.

Bei einer Mitarbeiterin einer Wohngruppe für Jugendliche in Schwalmtal ist das neuartige Coronavirus nachgewiesen worden. Wie ein Sprecher des Kreises Viersen am Mittwoch mitteilte, werden nun alle sieben Jugendlichen und die sechs weiteren Mitarbeiter der Einrichtung getestet. Die positiv auf das Virus getestete Mitarbeiterin wohnt nicht im Kreisgebiet und fällt damit nicht in die Statistik des Kreises Viersen. Darüber hinaus sind dem Kreis am Mittwoch keine weiteren Fälle gemeldet worden. Nach Korrekturen in der Datenbank sind aktuell noch 712 Fälle seit Beginn der Corona-Pandemie bekannt – einer weniger als am Vortag. 35 Personen davon sind aktuell infiziert, 641 sind genesen. 36 Personen, die mit dem neuartigen Coronavirus infiziert waren, sind gestorben. 28 Kontaktpersonen befinden sich in häuslicher Isolierung. In den vergangenen sieben Tagen gab es im Kreis Viersen einen nachgewiesenen neuen Fall je 100.000 Einwohner. In Brüggen gibt es bisher 18 bestätigte Fälle (18 Genesene), in Nettetal 50 Fälle (43 Genesene, zwei Verstorbene), in Niederkrüchten 90 Fälle (79 Genesene, elf Verstorbene), in Schwalmtal 38 Fälle (26 Genesen, ein Verstorbener) und in Viersen 129 Fälle (119 Genesene, fünf Verstorbene).

(naf)