1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Corona-Fallzaheln im Kreis Viersen: 105 Neuinfektionen am Freitag

Corona im Kreis Viersen : Inzidenzwert steigt im Kreis Viersen auf 194

Aktuell gelten 762 Menschen im Kreis Viersen als infiziert. Am Freitag waren 105. Der Inzidenzwert steigt auf 194.

Dem Kreis Viersen sind am Freitag 105 neue Infektionen mit dem Coronavirus bekannt geworden. Aktuell gelten 762 Menschen im Kreis Viersen als infiziert, davon 259 in Viersen (fünf mehr als am Donnerstag), 99 in Nettetal (-2), 33 in Schwalmtal (+2), 26 in Brüggen (wie am Vortag) und 13 in Niederkrüchten (-1).

Die Zahl der neuen bestätigten Fälle in den vergangenen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner ist von 173 auf 194 gestiegen. In den sechs Krankenhäusern im Kreis Viersen werden 47 Patienten, die mit dem Coronavirus infiziert sind, stationär behandelt – davon sieben auf Intensivstationen. Drei dieser Patienten werden beatmet.

Der Kreis Viersen meldet weitere Fälle in Pflegeeinrichtugen, darunter im Westkreis im Notburgahaus Viersen (ein Beschäftigter, somit erhöht sich die Gesamtzahl dort  auf 16). Neue Fälle gibt es nach Angaben des Kreises auch an der Pflegeschule AGP, also der Akademie für Gesundheits- und Pflegeberufe Viersen (zwei Personen), an der Anne-Frank-Gesamtschule in Viersen (eine Person) und der Franziskus-Schule in Viersen (eine Person). Insgesamt 1542 Kontaktpersonen befinden sich in häuslicher Isolierung.

(naf)