1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Corona-Fall an Kita in Brüggen - 18 Kinder müssen in Quarantäne

Corona im Kreis Viersen : Corona-Fall an Kita in Brüggen: 18 Kinder müssen in Quarantäne

Eine Erzieherin der Kindertagesstätte wurde positiv auf das Coronavirus getestet. Für mehrere Kinder ordnete das Kreisgesundheitsamt Quarantäne an, ebenso für weitere Erzieherinnen.

In einer Kindertagesstätte in Brüggen ist eine Erzieherin positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das teilte eine Sprecherin des Kreisgesundheitsamtes am Samstag mit. Nach Informationen unserer Redaktion handelt es sich bei der betroffenen Kita um das Familienzentrum Vennmühle.

„Weil mehrere Kinder als Kontaktpersonen in Quarantäne müssen, wird die betreffende Gruppe vermutlich geschlossen“, sagte Kreis-Sprecherin Anja Kühne. Es sei nicht auszuschließen, dass auch weitere Gruppen der Kita geschlossen werden müssen. Hintergrund: „Neben der betroffenen Erzieherin müssen auch weitere Erzieherinnen der Einrichtung als direkte Kontaktpersonen in Quarantäne“, so die Sprecherin des Kreises.

Am Sonntagnachmittag erklärte die Kreis-Sprecherin auf Anfrage unserer Redaktion, dass das Kreisgesundheitsamt für insgesamt vier Erzieherinnen und 18 Kinder häusliche Isolation angeordnet habe. Alle 18 Kinder stammten aus der einen Kita-Gruppe, die von der positiv getesteten Erzieherin betreut wurde.

(mrö)