1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

CDU Niederkrüchten beantragt Verkehrsparcours an Grundschulen

Schulwege in Niederkürchten sicherer machen : CDU beantragt Verkehrsparcours an Grundschulen

Die Niederkrüchtener CDU hat eine Idee, wie die Schulwege für Grundschüler sicherer werden können. Dabei sollen neue Verkehrsparcours helfen.

(hb) Die CDU-Fraktion hat einen Antrag für Verkehrsparcours an den Grundschulen gestellt. So soll die Verwaltung beauftragt werden, in Zusammenarbeit mit der Gemeinschaftsgrundschule Elmpt einen Verkehrsparcours zu errichten und in Zusammenarbeit mit der Lütterbachschule im Rahmen der Schulhofneugestaltung zu prüfen, ob dort die Errichtung eines Verkehrsparcours auf dem Schulhof oder vor dem Schulgelände erfolgen kann.

Fraktionsvorsitzender Johannes Wahlenberg sieht darin einen weiteren „Baustein“, der zu mehr Sicherheit auf dem Schulweg führt. An den Grundschulen könnten Schüler auf sicheren Plätzen üben, wie sie sich richtig im Straßenverkehr verhalten. Die Parcours sollen im Sachunterricht und in der Nachmittagsbetreuung genutzt werden, um dort zu Fuß, auf Rädern oder Tretrollern richtiges Verhalten im Straßenverkehr zu erlernen. „Hinsichtlich der Bemühungen, den Schulweg für unsere Kinder sicher zu machen, wurde bereits einiges getan. An der Lütterbachschule wurde auf Initiative der CDU-Fraktion im Eingangsbereich eine autofreie Zone geschaffen. Die Eltern-Taxi-Situation wurde durch fleißiges Aufklären seitens Verwaltung, Schule und Schulpflegschaft in geregelte Bahnen gelenkt“, so Wahlenberg in der Antragsbegründung. Ein Schulwegsicherungskonzept für beide Schulen sei auf den Weg gebracht und werde in naher Zukunft umgesetzt.

Der neue CDU-Antrag wurde am 17. Mai gestellt und ist damit zu spät für die Sitzung des Gemeinderates, die am Mittwoch, 26. Mai, um 18.30 Uhr in der Begegnungsstätte beginnt.

(hb)