1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Viersen: CDU-Chef kündigt solide Politik für Viersen an

Viersen : CDU-Chef kündigt solide Politik für Viersen an

Beim Neujahrsempfang des Viersener CDU-Stadtverbandes konnte Parteivorsitzender Paul Mackes am Sonntag Morgen im Ernst-Klusen-Saal der Festhalle neben zahlreichen Parteifreunden auch das amtierende Alt-Viersener Prinzenpaar Rainer I. und Silke II. (Zaum) nebst Gefolge begrüßen.

Mackes hatte den Empfang in diesem Jahr unter das Motto "Stadt Viersen — solide, zuverlässig und erfolgreich" gestellt. Nach dem eher befriedigenden Jahr 2011 für die Kreisstadt versprach der CDU-Chef fürs neue Jahr "eine solide, zuverlässige und erfolgreiche Politik" seiner Partei im Stadtrat. Die Schwierigkeiten des vergangenen Jahres seien Vergangenheit. Nun gelte es den Blick nach vorne zu richten.

Keine Traumschlösser

Die CDU wolle weiterhin Themen anpacken, die keine "Traumschlösser" seien, "sondern reale Dinge, die den Viersener Bürgern weiterhelfen". Solide Politik heiße auch, dass sie angesichts der schwierigen Lage des städtischen Haushalts finanzierbar sein müsse. Der Arbeitskreis Haushalt werde bereits morgen die ersten Maßnahmen im neuen Jahr beraten und verabschieden, kündigte Mackes an.

Politisch wird die Union am Weiterbau und Lückenschluss des innerstädtischen Erschließungsringes in der Viersener Südstadt festhalten. Da hofft Mackes, dass die Verwaltung und der Bürgermeister die Situation um die alte Polizeivilla richtig einschätzen. "Ich möchte nicht erleben, dass ein altes, baufälliges und nicht mehr nutzbares Haus zum Sargnagel des inneren Erschließungsringes und damit vielleicht auch zum Sargnagel der Viersener Südstadt wird", erklärte Mackes.

Politischer Antreiber

Erfolge habe Viersen in der Gewerbeansiedlung und bei der Erschließung neue Wohngebiete zu verzeichnen. Da müsse konsequent dran weitergearbeitet werden. Die CDU sieht sich als die treibende politische Kraft. Als größte Fraktion im Stadtrat sei es auch ihre Aufgabe, "weiterhin Antreiber für Viersen zu sein", so Mackes. "Wir werden den Bürgermeister und die Verwaltung auch weiterhin zu guten Entscheidungen für unsere Stadt treiben." Dazu fordert die CDU "vollen Einsatz" von allen Beteiligten.

(RP)