Brüggen: Burgi-Bauern bereiten Spargelmarkt vor

Brüggen : Burgi-Bauern bereiten Spargelmarkt vor

Im Brüggener Ortskern findet vom 28. bis 29. April sowie am 1. Mai der 22. Burgi-Spargelmarkt statt, den die Burggemeinde organisiert. Auf Nikolausplatz und Kreuzherrenplatz gibt es Spargel, Wein und Attraktionen für Kinder

Ein kleines Maskottchen in blauer Knappentracht wirbt für das weiße Gold aus Brüggen: Burgi, einst von dem Brüggener Zeichner Alfons A. Ehring entworfen. Dieses Maskottchen wird jetzt zum Leben erweckt: Die achtjährige Paulina Lamm ist in die Tracht des Brüggener Maskottchens geschlüpft. Beim 22. Burgi-Spargelmarkt wirbt die Brüggener Schülerin für die zarten Stangen von Brüggener Feldern und verteilt Burgi-Aufkleber an Kinder.

Mit einem bunten Programm lockt der Spargelmarkt am Samstag, 28. April, Sonntag, 29. April, sowie am Dienstag, 1. Mai, Einheimische wie Touristen in den Ortskern. Rund um den Nikolausplatz und den Kreuzherrenplatz wird gefeiert - natürlich steht das weiße Gold im Mittelpunkt. Gestern stellten die vier Mitgliedsbetriebe der Burgi-Erzeugergemeinschaft mit Vertretern der Gemeinde Brüggen das Programm vor. Erstmals organisiert die Burggemeinde den Spargelmarkt wieder selbst, nachdem die Interessengemeinschaft "Lebendiges Brüggen", die die Veranstaltung bislang organisierte, die Marktrechte zurückgegeben hat. Passend zum ersten Mai soll der ganze Ortskern mit Maibäumen geschmückt werden.

Die Gemeinde hat den Spargelmarkt zum Familienfest erweitert. Am Sonntag und Dienstag werden besondere Attraktionen für Familien geboten, wie Michaela Mevissen, auch Familienbeauftragte der Gemeinde, gestern erklärte. Unter anderem können Kinder am Sonntag und Dienstag auf einem Parcours mit Tret-Traktoren ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen. Wer die Green-Wheel-Elektroscooter, mit denen Ausflügler von Brüggen aus auch Touren durch den Naturpark Schwalm-Nette machen können, einmal testen möchte, kann dies auf dem Nikolausplatz tun. An allen drei Tagen wird ein musikalisches Programm geboten. Angekündigt haben sich der Kinderchor "Die Flummis" (Sonntag, 14.30 Uhr), der Musikverein Cäcilia Brüggen (Sonntag ab 12 Uhr), Roland Zetzen und Liedermacher Heino Tiskens.

Auch für kulinarische Köstlichkeiten ist gesorgt: Auf dem Kreuzherrenplatz bieten Feinkostgeschäfte allerlei Spargelgerichte an. Dazu gibt es Wein von der Mosel - und wer es etwas Hochprozentiger mag, kann an den Ständen der Burgi-Bauern den "Brüggener Sommer" kaufen, einen Aprikosenlikör, der in Brüggen hergestellt wird. Die vier Mitgliedsbetriebe in der Burgi-Gemeinschaft bieten auf dem Markt an allen drei Tagen ganztägig Spargel an. Wer ihn nicht gleich zubereiten möchte, dem rät Spargelbauer Dieter Jakobs aus Bracht-Heidhausen, keinesfalls die Kühlkette zu unterbrechen, "vier Stunden sollte der Spargel nicht im Kofferraum liegen". Besser sei es, das frische Gemüse in ein feuchtes Handtuch eingewickelt in den Kühlschrank zu legen - so hält der Spargel eine Weile. Auch an diejenigen, die keinen Spargel mögen, ist gedacht: Crêpes und Flammkuchen werden auf dem Kreuzherrenplatz auch angeboten.

Erdbeeren gibt es traditionell in der Spargelzeit als Dessert - wenngleich die Erdbeeren, die derzeit angeboten werden, noch aus dem Treibhaus kommen.

(RP)
Mehr von RP ONLINE