1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Bürgermeisterin aus Viersen startet Sprechstunde "Sabine am Ohr"

Sprechstunde in Viersen : „Sabine am Ohr“ statt „vor Ort“

Am Donnerstag, 7. Mai, bietet Viersens Bürgermeisterin Sabine Anemüller eine Telefonsprechstunde an. Die ist Ersatz für ihren Bürgerdialog vor Ort, der wegen der Corona-Pandemie ausfällt.

Mit ihrer Sprechstunde „Sabine vor Ort“ tourt Bürgermeisterin Sabine Anemüller (SPD) normalerweise acht Mal im Jahr durch die Stadtteile, um sich vor Ort mit den Bewohnern auszutauschen. Wegen der Corona-Krise muss sie ihre Gewohnheiten ändern: Statt „Sabine vor Ort“ heißt ihre Sprechstunde nun vorerst „Sabine am Ohr“. Am Donnerstag, 7. Mai, 15.30 bis 18 Uhr, spricht sie mit den Bürgern, die sie anrufen. Die Bürgermeisterin betont: „Der unmittelbare Dialog, das direkte Gespräch mit den Menschen in unserer Stadt, ist mir persönlich wichtig. Darum habe ich eine andere Möglichkeit gesucht, den regelmäßigen Bürgerdialog bald fortzusetzen.“ Wer mit der Bürgermeisterin telefonieren möchte, muss sich entweder unter der Nummer 02162 101209 oder per E-Mail an vorzimmer.bm@viersen.de für einen Termin anmelden. Bei Anmeldungen per E-Mail muss eine Telefonnummer für die Terminabsprache genannt werden. Zum vereinbarten Zeitpunkt ruft die Bürgermeisterin dann an. Für jedes Gespräch sind zehn Minuten vorgesehen.