1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Brüggen: Verwaltung kündigt erneut Abschluss der Brückenerneuerungen an

Bauvorhaben in Brüggen : Verwaltung kündigt Abschluss der Brückenerneuerungen an

Seit mehr als zwei Jahren sind die beiden Brücken an der Klosterstraße und den Dilborner Benden gesperrt. Warum das Vorhaben so lange gedauert hat.

Der Austausch zweier Brücken im Brüggener Zentrum ist zu einer unendlichen Geschichte geworden. Die für Ende Juni angekündigte Fertigstellung ist erneut verschoben worden. Und dies war nicht die einzige Verzögerung bei der Erneuerung der beiden Brücken am Parkplatz Klosterstraße und an den Dilborner Benden. Doch jetzt zeichnet sich ein Ende ab.

Bereits seit mehr als zwei Jahren sind die beiden Brücken gesperrt. Über die Schwalm an der Klosterstraße im Brüggener Zentrum fehlte ebenso eine Querung wie an den Dilborner Benden. Das ärgerte viele Brüggener, denn für sie wurden ohne diese beiden Brücken Wege weiter. Laut Bürgermeister Frank Gellen (CDU) habe es deswegen bereits bis November 2019 Beschwerde-Anrufe bei der Gemeindeverwaltung gegeben.

Ursprünglich hatte die Verwaltung geplant, die beiden maroden Holzbrücken reparieren zu lassen. Doch diese Pläne mussten mehrfach geändert werden. Denn eine Prüfung zeigte, dass aus statischen Gründen eine Reparatur unmöglich war. Dazu waren die Bauwerke zu stark beschädigt.

Mitte Juni hatten die Abrissarbeiten für beide Brücken begonnen. Danach wurden die neuen Betonfundamente gegossen und mussten aushärten. Dies hat offenbar länger gedauert als zuvor angenommen. „Der Beton musste erst richtig aushärten, damit die Fundamente auch tragfähig sind“, erläutert Martin Houbertz vom Fachbereich Planen, Bauen und Technik bei der Brüggener Gemeindeverwaltung. Zudem musste die Verwaltung noch notwendige Genehmigungen, etwa beim Kreis Viersen, einholen.

Laut Ankündigung der Verwaltung sollen die Brücken in dieser Woche fertig werden: „Für Dienstag, 11. August, ist das Aufsetzen der Brücke an der Klosterstraße geplant“, kündigt Thomas Gotzen vom Fachbereich Planung, Bauen und Technik an. Im Anschluss solle dann auch die Brücke Dilborner Benden aufgesetzt werden.