Brüggen: Supermarkt-Randalierer stirbt durch Kokain

Randale in Brüggen : Supermarkt-Randalierer: Tod durch Kokainkonsum

Das Ergebnis der Obduktion steht fest: Die Polizei fand keine Anhaltspunkte für ein Fremdverschulden.

Das Ergebnis der Obduktion steht fest: Der 38-jähriger Niederländer, der in der Nacht zu Sonntag im Krankenhaus gestorben ist, hatte zuvor Kokain genommen. Er hatte am Samstag in einem Supermarkt randaliert und war dort zusammengebrochen. Laut Polizei ist der Tod – so das vorläufigen Ergebnis der Obduktion – durch eine innere medizinische Ursache in Verbindung mit Kokainkonsum eingetreten. Weitere Untersuchungen stehen an. Anhaltspunkte für Fremdverschulden gibt es laut Polizei nicht.

(RP)
Mehr von RP ONLINE