Brüggen: Brüggen sucht einen Straßennamen

Brüggen : Brüggen sucht einen Straßennamen

Die Gemeinde bittet um Vorschläge für den Weg zum Weißen Stein

Wer bislang glaubte, der Titel eines Rock-Klassikers der Band U2 ("Where the streets have no name") sei musikalische Fantasie und in Wirklichkeit undenkbar, wird in der Burggemeinde Brüggen eines Besseren belehrt. In seiner jüngsten Sitzung befasste sich der Kulturausschuss der Gemeinde mit einer Anregung der Grünen-Fraktion. Sie hatte darauf hingewiesen, dass die Straße, die vom Ortsausgang Heidhausen in Richtung Grenze zum Weißen Stein führt, keinen Namen hat. Schon aus Gründen der Sicherheit und um bei Notfällen eine Auffindbarkeit zu gewährleisten, sei eine Straßenbezeichnung aber wichtig. Der Ausschuss schloss sich dieser Sichtweise an. Auch die Bedeutung der Straße als Zufahrt zum Erholungsgebiet Brachter Wald und in die niederländische Nachbargemeinde Beesel seien Grund genug, einen Namen zu suchen.

Der Ausschuss beschloss, die Bevölkerung an der Namensuche zu beteiligen. Noch bis zum 31. März können Bürger Ideen einreichen - im Brüggener Rathaus, Klosterstraße 38, im Sachgebiet 3.3, oder per E-Mail (vorschlag@brueggen.de). Der Kulturausschuss diskutiert über die Vorschläge dann am 19. April. Für den Einsender des ausgewählten Vorschlags stellt die Gemeinde eine Scooter-Tour am 22. Juni durchs Grenzgebiet in Aussicht.

(RP)
Mehr von RP ONLINE