1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Brüggen: Klopapier-Torte als Geschenk und Trost in der Coronakrise

Engagement in Brüggen : Klopapier-Torte als Geschenk und Trost in der Coronakrise

Mit einer Torte wollen Café-Chefin Silke Beckstedde und Sponsoren 26 Brachter etwas optimistischer machen.

Eine liebenswerte Nachbarin von mehr als 90 Jahren ohne Verwandte in der Nähe von Bracht, ein Goldhochzeitspaar, das nicht feiern kann. Eine Mutter, die gerade den Krebs überwunden hat, ein Familienvater mit einem systemrelevanten Beruf  oder eine Frau, die ihren kranken Ehemann in der Rehabilitation nicht sehen kann – sie alle spüren die Auswirkungen der Corona-Pandemie und sehnen den Alltag zurück.

Um Menschen aus Bracht in dieser Ausnahmesituation das Leben etwas zu versüßen und ihnen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern, hat Silke Beckstedde, Chefin im Brachter Café Bürgermeisteramt, Torten im Klopapier-Design gebacken und für 26 Stück Sponsoren gefunden. Sie werden ab Karfreitag  von Osterhasen an besonders liebenswerter Menschen in Bracht  verteilt, die in der Coronakrise Aufmunterung gebrauchen können.

Entstanden sei die  Idee per Zufall in einem Gespräch, eigentlich wollte Beckstedde nur eine Torte als Dankeschön anfertigen. Doch die Klopapierrolle in Süß war derart erfolgreich, dass sich  Sponsoren wie etwa der Brachter Winzer Thomas Heil oder der Büroservice Esser fanden, die die Kosten für 26 Kreationen aus Frischkäse, weißer Schokolade und Nektarine übernahmen.

Brüggen: Klopapier-Torte als Geschenk und Trost in der Coronakrise
Foto: grafik
  • John Degenkolb.
    „Man rechnet mit dem Schlimmsten“ : Degenkolb in der Coronakrise mit Zukunftssorgen
  • Im Mobilen Corona-Untersuchungszentrum können sich Bürger,
    Corona im Kreis Viersen : Zahl der Corona-Toten erhöht sich auf zehn
  • Viele Betrieben leiden unter der Coronakrise.
    Hilfe bei finanziellen Schwierigkeiten durch Corona : IHK berät Firmen und Freiberufler zu Krediten

Via Facebook rief Beckstedde zu Vorschlägen auf, wer mit einer Torte beschenkt werden sollte. „Danach kam eine Nachricht nach der anderen. Viele haben Geschichten und Schicksalen geschrieben, die mich zu Tränen gerührt haben“, erzählt sie. Rasch waren die Empfänger gefunden. Die Torten werden an Karfreitag und Ostersonntag im Café mit Sicherheitsabstand abgeholt und verteilt. Für die kommende Woche plant Beckstedde eine neue Tortenkreation.

Info Besuchen Sie auch die neue Plattform der Rheinischen Post unter: https://www.rp-gemeinsamstark.de