Brüggen: Freundschaftssingen in heiterer Stimmung

Brüggen : Freundschaftssingen in heiterer Stimmung

Im Rahmen seines Sommerfestes veranstaltete der Männergesangsverein Laetitia Lüttelbracht ein großes Freundschaftssingen  mit dem MGV Amicitia Bracht, der Liedertafel Swalmen und dem MGV Concordia Dilkrath.

Die lockere Veranstaltung mit dem abwechslungsreichen Konzertprogramm fand im großen Festzelt statt und konnte draußen auf dem Platz an der Lüttelbrachter Kirche gut verfolgt werden. Hans-Josef Stieger, Chorleiter von Amicitia Bracht, nahm das schwüle Wetter im Zelt mit Humor: „Wir haben versucht mit ‚My Bonnie‘, ‚Alo ahé‘ und dem Seemannslied ‚Wo es Mädels gibt‘ ganz viel Wind hierher zu bekommen.“ Die Dilkrather Sänger waren krankheitsbedingt in geringerer Anzahl zu Gast als angedacht, sangen zusammen mit den Lüttelbrachtern aber drei Trinklieder. Chorleiter Michael Decker verriet: „Nach zwei schönen Mittwochsproben gibt es jetzt den gemeinsamen Auftritt.“ 

Weiter ging es ohne die Dilkrather Verstärkung mit den Stücken „Wir machen Musik“, „Mala Moja“, zwei Ausschnitten aus der „Maske in Blau“ und weiteren beliebten und bekannten Liedern, darunter die Zugabe „Piet Hein“. Chorleiter Decker versprach bei „La Montanara“: „Wir singen nun das berühmteste Stück, was es für einen Männerchor gibt“. Und das konnten alle Zuhörer begeistert mitsingen. Einen bunten Strauß musikalischer Werke präsentierte die Liedertafel Swalmen und erntete reichlich Applaus. Dirigent Paul Jansen moderierte humorvoll das spirituelle Lied „Jacob‘s ladder“, das Liebeslied „My Eveline“, „Ich bin kein Bajazzo“, das Tanzlied „Buenos dias“ und das Kosakenlied „Soeliko“. Bei der Zugabe „Buffalo Gals“ konnten alle kräftig mitklatschen.

(maof)
Mehr von RP ONLINE