Gastronomie in Brüggen Warum Restaurant Kastro an der Burg noch geschlossen ist

Brüggen · Der neue Pächter hat das rund eineinhalb Jahre lang leer stehende Restaurant gegenüber der Burg Brüggen fertig umgebaut. Was er dort anbieten möchte – und warum er noch nicht öffnen kann.

 Die Terrasse des neuen Restaurants Kastro ist fertig bestuhlt. Rund 50 Gäste haben dort Platz. Sie haben von dort einen guten Blick auf das Wahrzeichen der Gemeinde, die Burg Brüggen.

Die Terrasse des neuen Restaurants Kastro ist fertig bestuhlt. Rund 50 Gäste haben dort Platz. Sie haben von dort einen guten Blick auf das Wahrzeichen der Gemeinde, die Burg Brüggen.

Foto: Nadine Fischer

Die Palmen und Olivenbäume sind auf der Terrasse drapiert, die Sonnenschirme sind platziert, die Tische und Stühle stehen. Der Sichtschutz ist von den Fenstern entfernt, sodass Passanten von draußen nun endlich zumindest den vorderen Teil des neuen Restaurants Kastro an der Burg Brüggen einsehen können. Hineingehen, sich an einen der Tische setzen und Gerichte von der Speisekarte bestellen, können sie allerdings noch nicht. Dabei sei eigentlich alles fertig, berichtet Pächter Kosta Goumagias.