Brüggen: Brachter Senior wird Opfer von Trickbetrügern

Brüggen: Brachter Senior wird Opfer von Trickbetrügern

In Bracht haben Trickbetrüger am Dienstag einen vierstelligen Geldbetrag ergaunert. Wie die Polizei mitteilte, erhielt ein 76-Jähriger um 10.50 Uhr einen Anruf von einer Frau: Sie sei in einer finanziellen Notlage und brauche Geld, um eine Wohnung zu kaufen. Der Brachter glaubte, es handele sich um seine Nachbarin, fragte nach, und die Anruferin bestätigte, dass sie die Nachbarin sei.

Mehrmals rief die Frau im Laufe des Vormittags an. Der Brachter sagte Hilfe zu und gab um 14 Uhr einer Frau, die von der Anruferin als Geldbotin angekündigt war, das Geld. Die Botin soll 30 bis 40 Jahre alt sein, sie hatte ein rundes Gesicht und einen dunklen Teint. Sie sprach akzentfrei Deutsch und trug eine graubraune Jacke, eine beigefarbene Pumphose, eine Pudelmütze und eine Umhängetasche. Eine weitere Zeugin berichtete, dass sie vermutlich die Abholerin gesehen habe, als diese mit einem blauen Pkw mit VIE-Kennzeichen aus dem Bereich Stifterstraße wegfuhr. Die Kriminalpolizei bittet um weitere Hinweise auf die Frau und das Fahrzeug unter Telefon 02162 3770.

(biro)