1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Brachter Mühlentage in Brüggen mit neuem Programm

BRÜGGEN : Offene Brachter Mühlentage mit neuem Programm

Die Saison der „offenen Brachter Mühlentage“ beginnt am Pfingstmontag, 10. Juni, an dem erstmals ein „Brachter Trödel“ veranstaltet wird. Am Sonntag, 7. Juli (Radwandertag), gibt es eine Ausstellung von Otto Lehmann zu Bischof Dingelstad.

Am 11. August zeigt der Fotostammtisch Brüggen-Bracht Fotos, parallel dazu findet ein Büchermarkt an der Mühle statt. Das „Ferienabschlussfest“ am 23. August wird von der Familienbeauftragten der Gemeinde und der KAB organisiert.

Am 8. September gibt es eine Ausstellung zur Geschichte der Brachter Wasserratten zu sehen. Das Mühlenfest am Sonntag, 13. Oktober, steht unter dem Schwerpunktthema „Unsere Feuerwehr zu Gast in der Brachter Mühle“, am 11.11. erwacht der Hoppeditz und am 7. und 8. Dezember findet die „Brachter Mühlenweihnacht“ statt. Die Mühle ist an diesen Tagen jeweils von 12 bis 18 Uhr geöffnet.

Diese Termine nannte der Vorsitzende des 116 Mitglieder starken Trägervereins Heimatmuseum Brachter Mühle, Gerhard Gottwald, jetzt bei der Mitgliederversammlung. Lediglich elf Mitglieder kamen. Dabei verlas Wilfried Bouscheljong einen sehr positiven Kassenbericht, dessen Bestand von fast 30.000 Euro aus  Mitgliedsbeiträgen, Spenden und Trauungen herrührt. Die Anwesenden entlasteten den Vorstand.

(RP)