Kreis Viersen: Blitzmarathon: Meiste Raser auf Bebericher und Straelener Straße

Kreis Viersen : Blitzmarathon: Meiste Raser auf Bebericher und Straelener Straße

Die Polizei im Kreis Viersen zeigt sich mit dem 24-stündigen Blitzmarathon sehr zufrieden. An den von Schülern genannten Gefahrenstellen wurden aber tatsächlich viele Raser gemessen.

Bei insgesamt 2.715 gemessenen Fahrzeugen gab es lediglich 49 festgestellte Verstöße gegen die vorgeschriebenen Geschwindigkeiten. Daraus ergibt sich eine Quote von 1,8 - ein so niedriger Wert war seit Jahren nicht zu verzeichnen, teilte die Polizei am Freitag mit.

Eibn paar negative Ausnahmen gab es aber trotzdem: So fuhr eine 52-jährige Viersenerin in einer 30er-Zone 18 km/h zu schnell, eine 47-jährige Heinsbergerin war mit ihrem Krad in einer 50er-Zone in Waldniel 30 km/h zu schnell unterwegs und eine 39-jährige Pkw-Fahrerin aus Kempen hatte 28 km/h in einer 70er-Zone zu viel auf dem Tacho.

An drei Messstellen wurde hingegen keine einzige Überschreitung gemessen, an vier weiteren nur jeweils eine.

Raserpunkt war bei dem 24-stündigen Blitzmarathon die Straelener Straße in Kempen: Zehn Fahrer waren hier zu schnell unterwegs. Gerade hier müssen viele Kinder auf dem Weg in die Schule oder in den Kindergarten entlang.

Viele der befragten Schülerinnen und Schüler hatten die Bebericher Straße in Viersen als gefährlich benannt. Hier wurden auch tatsächlich zehn Überschreitungen gemessen.

Die Bilanz zum Blitzmarathon insgesamt lesen Sie hier.

Hier geht es zur Infostrecke: Aktuelle Blitzer im Kreis Viersen - hier wird geblitzt

(ots)
Mehr von RP ONLINE