1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Beyond aus Viersen-Dülken gewinnen "Young Talents"-Bandcontest

Musikwettbewerb in Viersen : Band aus Dülken gewinnt „Young Talents“

Im vergangenen Jahr musste der Nachwuchs-Bandwettbewerb coronabedingt ausfallen. Jetzt erlebten rund 350 Zuschauer den Sieg der Band Beyond auf der Kulturbühne am Hohen Busch unter freiem Himmel mit.

Der „Young-Talents“ Bandcontest ist zurück: Nachdem der Viersener Nachwuchs-Bandwettbewerb im vergangenen Jahr aufgrund von Corona abgesagt werden musste, durften sich am Samstagabend bei bestem Wetter fünf Bands aus der Region auf der Vierfalt-Kulturbühne vor Publikum und Fachjury beweisen.

 Die fünf Teilnehmerbands hatten zahlreiche Fans mitgebracht.
Die fünf Teilnehmerbands hatten zahlreiche Fans mitgebracht. Foto: Ja/Knappe, Joerg (jkn)

Der Soundcheck ist beendet, die Bands warten nervös im Backstage-Bereich auf ihren großen Auftritt: „Wir haben richtig Bock, gleich auf der Bühne zu stehen“, sagen die drei Jungs von der Band The Honeyclub. Die Musiker lernten sich in der Schulzeit kennen und spielen seit sieben Jahren gemeinsam. Im September 2019 hat das eingespielte Trio dann seine Band gegründet. Viel geprobt haben die Jungs vor dem Finale nicht: „Wer probt, hat kein Talent“, scherzen die drei Musiker.

 Vor dem Innenbereich konnten sich die Zuschauer im Biergarten stärken.
Vor dem Innenbereich konnten sich die Zuschauer im Biergarten stärken. Foto: Ja/Knappe, Joerg (jkn)

Die Regeln der Veranstaltung sind simpel: Jede der fünf Bands hat 30 Minuten Zeit, das Publikum und die vierköpfige Fachjury zu überzeugen. Nachdem alle Bands gespielt haben, zieht sich die Jury zur Auswertung zurück. Dann ist das Publikum an der Reihe: Alle Besucher haben am Einlass einen Zettel erhalten, auf dem sie für die Band abstimmen können, die sie am meisten überzeugt hat. Dann werden die Final-Punkte der Jury und die Publikumsstimmen zusammengezählt, beides macht jeweils 50 Prozent des Endergebnisses aus.

 Die Band Trak aus Dinslaken beschloss den Abend auf der Bühne. Sie kam auf Platz zwei.
Die Band Trak aus Dinslaken beschloss den Abend auf der Bühne. Sie kam auf Platz zwei. Foto: Ja/Knappe, Joerg (jkn)
  • Die Viersener Band Abgrund Hoch stand
    Kulturbühne in Viersen : Das sind die Finalisten für „Young Talents“
  • In einem mobilen Container der Feuerwehr
    Corona im Kreis Viersen : Mobile Impfaktion mit schleppendem Beginn
  • Die Impfung wird für alle ab
    Corona im Kreis Viersen : Mobile Impfaktion beim Bandcontest „Young Talents“

Die Düsseldorfer Indie-Rock-Band Small Strides eröffnet den musikalischen Wettbewerb auf der Kulturbühne: „Es ist unfassbar, nach einem Jahr Bühnen-Abstinenz, wieder hier zu stehen.“ Nach ihrem letzten Song „Gone“ erntet die Band tosenden Applaus von dem Viersener Publikum.

Als nächstes an der Reihe ist das Rock’n’Roll-Trio The Honeyclub aus Bochum. Die drei Musiker animieren das Publikum zum Mitsingen, Mitklatschen und Tanzen. Vor allem mit ihrem letzten Song: „You got the wrong idea“, können die Jungs das Publikum überzeugen.

Für Beyond, die dritte Band des Abends, ist der Auftritt in Viersen ein Heimspiel: Die Band wurde im Dezember 2015 im Raum 103 des Clara-Schumann-Gymnasiums in Dülken gegründet. Das Publikum ist sichtlich heiß auf die Viersener Band: Als Frontsängerin „Kit“ die Bühne betritt, toben die Fans vor Freude. Während des Songs „Helena“ ist die Stimmung am Hohen Busch auf dem Höhepunkt.

Auch die vorletzte Band des Abends, Abgrundhoch, hat einen großen Fan-Kreis im Publikum sitzen. Die vierköpfige Gruppe wurde 2017 in Dülken gegründet und belegte beim „Young Talents“-Wettbewerb 2019 bereits den dritten Platz. Und auch bei der diesjährigen Open-Air-Veranstaltung wird die Band vom Publikum gefeiert.

Den letzten Slot des Abends darf die Band Trak aus Dinslaken spielen. In der Zwischenzeit ist die Sonne hinter der Kulturbühne untergegangen. Jetzt wirkt die Lichtshow, passend zum Indie-Rock-Sound der Band, perfekt. Dass das heute keine einfache Entscheidung sein wird, weiß nicht nur die vierköpfige Jury. Auch im Publikum wird mit sich gerungen.

Nachdem die Stimmen von Jury und Publikum ausgewertet wurden, warten Publikum und Bands gespannt auf das Ergebnis: „Wir gönnen allen den ersten Platz“, sagt Sänger G. Lou aus Bochum. Der Sieg des Bandwettbewerbs kommt nach Viersen: Die Viersener Band Beyond darf sich über den ersten Platz und ein Preisgeld in Höhe von 500 Euro freuen.

Den zweiten Platz belegt die Band Trak, über den dritten Platz freuen sich die Jungs von Abgrundhoch. Den vierten Platz des Abends belegt die Band„The Honeyclub und den fünften Platz belegen die Small Strides.