1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Viersen: Betrunkener flüchtet nach Unfall

Viersen : Betrunkener flüchtet nach Unfall

Ein Grefrather prallte gestern mit seinem Auto in Süchteln gegen einen Baum

Ein 23-jähriger Grefrather ist gestern Mittag in Süchteln betrunken gegen einen Baum gefahren und dann geflüchtet. Wie die Polizei mitteilte, fuhr der junge Mann um 11.30 Uhr mit seinem Auto über die Tönisvorster Straße. Vermutlich auch durch die Wirkung des Alkohols sei er augenscheinlich ungebremst gegen den Straßenbaum geprallt, berichtete die Polizei. Durch den Aufprall wurde der Baum beschädigt.

Der Fahrer verließ den Wagen und entfernte sich von der Unfallstelle. Das beobachtete ein Kriminalbeamter der Mönchengladbacher Polizei, der in seiner Freizeit dort war. Der Polizist folgte dem Mann, wies sich als Polizeibeamter aus und forderte ihn auf, zur Unfallstelle zurückzukehren. Der Grefrather, der sich vor dem ihn verfolgenden Beamten versteckt hatte, widersetzte sich der Anordnung. Als die alarmierte Polizei der Viersener Wache eintraf, bestritt der Mann gefahren zu sein. Er wurde zunehmend aggressiv und wehrte sich dagegen, in den Streifenwagen gebracht zu werden. Weil er stark nach Alkohol roch, nahmen ihn die Polizisten mit zur Wache und ließen eine Blutprobe entnehmen. Die Ermittlungen dauern an.

(biro)