1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Betrunkene beleidigen Polizei in Viersen-Dülken

Vorfall in Dülken : Betrunkene beleidigen Polizei

Anwohner des Holtappelsgartens an der Theodor-Frings-Allee in Dülken meldeten am Freitag gegen 20 Uhr mehrere Jugendliche, die im Park randalieren würden. Als die erste Polizeistreife eintraf, saßen dort auch drei junge Männer auf einer Bank und tranken Alkohol.

Alle drei, so berichtet die Polizei, waren offensichtlich alkoholisiert. Bei der anschließenden Kontrolle wurden zwei der jungen Männer aggressiv und beleidigten die Beamten. Als die Einsatzkräfte einen 20-jährigen Dülkener durchsuchten, fanden sie eine geringe Menge Betäubungsmittel. Als sie einen zweiten Mann durchsuchten, griff der 20-Jährige unvermittelt die Beamten an. Der zweite Mann, ein 23-jähriger Dülkener, griff die Polizisten ebenfalls an. Die Einsatzkräfte setzten sich mit Pfefferspray zur Wehr. Mit Verstärkungskräften wurden beide Männer festgenommen. Bei der Fahrt zur Polizeiwache waren die Männer „höchst aggressiv“, so die Polizei, und beleidigten fortwährend die Beamten. Den Männern wurden Blutproben entnommen. Sie müssen sich jetzt wegen des Verdachts des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Bedrohung und Beleidigung verantworten. Die Ermittlungen dauern an.