Kreis Viersen: Betrüger im Kreis Viersen geben sich als Polizisten aus

Kreis Viersen: Betrüger im Kreis Viersen geben sich als Polizisten aus

Gestern und am Sonntagabend waren im Kreis Viersen erneut falsche Polizeibeamte unterwegs. Wie die Polizei mitteilt, setzten die Betrüger Senioren massiv unter Druck, um an deren Wertgegenstände und Ersparnisse zu kommen. In allen bislang bekannten Fällen gelang dies nicht, da die Senioren misstrauisch wurden und die Polizei verständigten. Bisher gab es sechs Fälle aus dem Vorwahlbereich 02163 (ohne Niederkrüchten). Dabei handelte es sich um eine sehr forsch auftretende, akzentfrei sprechende Frau, die sich am Telefon als Kriminalbeamtin ausgab. Im Display war die Rufnummer entweder unterdrückt oder es wurde die Nummer 02163 110 angezeigt. In den vier aus dem Vorwahlbereich 02162 (Viersen) bekannten Fällen war der Telefonbetrüger ein Mann; im Display erschien die Rufnummer 02162 37701. Die Polizei weist daraufhin, dass ihre korrekte Rufnummer 02162 3770 lautet.

Erneut warnt die Polizei vor den Telefonbetrügern. Familienmitglieder sollen ältere Angehörige informieren; auch Bankmitarbeiter sollten sensibel sein und nachfragen, wenn Senioren außergewöhnliche Bargeldsummen abheben wollen.

(busch-)
Mehr von RP ONLINE