Niederkrüchten: Bei Rot gefahren: Geschwister verletzt

Niederkrüchten: Bei Rot gefahren: Geschwister verletzt

Ein Zweijähriger im Buggy und seine Schwester wurden vom Auto erfasst

Am Donnerstagnachmittag gegen 16.50 Uhr sind zwei Kinder - darunter ein Zweijähriger in einem Buggy - bei einem Zusammenprall mit einem Auto in Niederkrüchten-Elmpt verletzt worden.

Ein elfjähriges Mädchen war mit seinem gleichaltrigen Freund unterwegs, seinen kleinen Bruder schob es im Buggy. Die Kinder hatten die Bedarfsampel an der Ecke Hauptstraße/Roermonder Straße/Schmielenweg gedrückt und waren laut Polizei bei Grün auf der Straße. Eine Autofahrerin (61) aus dem niederländischen Neer hatte die für den Autofahrerverkehr rote Ampel wegen des starken Regens übersehen, teilte die Polizei mit. Sie erfasste mit ihrem Honda die Gruppe: Der Zweijährige wurde leicht, seine große Schwester schwer verletzt. Die Mutter der beiden musste den Unfall mit ansehen. Der zweite Junge blieb unverletzt. Die Kinder wurden per Rettungswagen ins Krankenhaus nach Viersen gebracht.

(hah)