1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Baustellen-Chaos in Brüggen: Am Wochenende ohne Einbahnstraßenregelung

Baustellen-Chaos in Brüggen : Wochenendverkehr ohne Einbahnstraßenregelung

Mehrere zeitgleiche Baustellen sorgten für Ärger und Chaos in Brüggen. Ab heute greifen neue Verkehrsmaßnahmen.

Nach mehreren Bürgerprotesten über das Baustellenchaos in und um die Gemeinde Brüggen traf sich am gestrigen Abend die Gemeindeverwaltung mit dem Ordnungsamt und der Bauleitung, um den Verkehrsfluss entlang der L373 zu verbessern. Durch schlechte Absprachen mit dem Landesbetrieb Straßen NRW kam es zu gleichzeitigen Baustellen. „Die Situation war nicht glücklich gelöst“, sagt Christopher Gehlmann von der Gemeindeverwaltung.

Ein Ergebnis: Künftig soll die Boisheimer Straße an Wochenenden wieder in beide Richtungen befahrbar sein. „Die Baustelle wird so zurückgerichtet, dass der Verkehr wie gewohnt fließen kann“, so Gehlmann. Die Regelung gilt bereits ab Samstag, 11. Mai, und dauert so lange, bis die Bauarbeiten am Montagmorgen fortgeführt werden.

Werktags wird es während der Bauarbeiten keine Änderung geben. Die Einbahnstraßenregelung von Brüggen nach Born bleibt bestehen, die Umleitung läuft weiterhin über Genholt. Nach Bauschluss besteht die Möglichkeit über den Parkplatz an der Sportanlage Vennberg in Richtung Brüggen zu fahren.

Zusätzlich wird die Kreispolizeibehörde Viersen ab sofort verstärkt auf die Einhaltung der Einbahnstraßenregelung achten. Bei einer Stichprobe am Abend zählten die Behörden etwa 16 Verkehrsteilnehmer, die entgegen der Verkehrsschilder in die Einbahnstraße fuhren. „Das birgt nicht nur Risiken für die Autofahrer, sondern auch für die Bauarbeiter“, sagt Gehlmann.

Währenddessen wird die Sperrung der L372 von Niederkrüchten-Heyen in Richtung Dülken im Laufe des Tages aufgehoben. „Das sorgt für eine zusätzliche Entzerrung auf der L373 Richtung Boisheim“, hofft  Gehlmann.

Die Bauarbeiten auf der L373 sollen in 14 Tagen beendet werden.