Viersen: Bahnhofs-Lift steht seit Wochen still

Viersen: Bahnhofs-Lift steht seit Wochen still

Der Aufzug am Bahnhof Viersen zu den Gleisen 5 und 6 ist immer noch zerstört. Vor rund einem Monat hatten Vandalen den Aufzug stark beschädigt. Ein elektronisches Sicherheitssystem habe es gemeldet, ein Techniker habe den Schaden begutachtet. Die Bahn habe bei der Polizei Anzeige gegen Unbekannt erstattet, erklärte ein Sprecher der Bahn damals und kündigte an, der Lift werde zeitnah repariert.

Das Sicherheitsglas ist weiterhin zersprungen und zusammengesackt. Wer zu den Gleisen 5 und 6 möchte, muss immer noch die Treppe benutzen. Wann der Aufzug wieder betriebsbereit ist, steht noch nicht genau fest. Die Instandsetzung sei schon beauftragt, aber das Material für die Reparatur sei noch nicht angekommen, so der Bahnsprecher. Auch die Kosten könnten noch nicht genau abgeschätzt werden. Rollstuhlfahrern oder Müttern mit Kinderwagen würden Mitarbeiter alternative Fahrtrouten vorschlagen. "Die Bahn hat leider immer wieder mit Vandalismus zu kämpfen", sagte der Bahnsprecher. Deutschlandweit hätten im Jahr 2016 Schäden an Zügen und Bahnhöfen 34 Millionen Euro gekostet.

(rdo)