1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Viersen: Auto überschlägt sich auf A61 in Viersen

Viersen : Auto überschlägt sich auf A61 in Viersen

Erst ging auf der rechten Fahrspur der Motor aus, dann prallte der Wagen mit zwei Lkw zusammen

Ein 32 Jahre alter Kempener ist am Montagabend bei einem Unfall auf der Autobahn 61 in Höhe der Anschlussstelle Viersen schwer verletzt worden. Wie die Polizei gestern mitteilte, war der Mann gegen 19.35 Uhr in seinem Auto in Fahrtrichtung Koblenz unterwegs. Vor der Ausfahrt Viersen bremste er auf dem rechten Fahrstreifen in einer Schrecksekunde so stark, dass der Motor seines Wagens ausging. Ein 64-jähriger Pole konnte mit seinem Lastwagen nicht mehr ausweichen, dieser streifte das stehende Auto seitlich. Durch die Wucht des Aufpralls geriet der Wagen des Kempeners auf den linken Fahrstreifen und stieß mit dem Lkw eines 31-Jährigen Niederländers zusammen.

Das Auto schleuderte quer über die Fahrbahn und überschlug sich. Die Autobahn war kurzzeitig komplett gesperrt. Feuerwehrleute befreiten den Kempener aus seinem Wagen. Er erlitt nach Angaben der Polizei schwere, aber nicht lebensbedrohliche Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Betrunken sei der Mann nicht gewesen. Die rechte Fahrspur und der Seitenstreifen blieben bis 21.20 Uhr gesperrt, zwischenzeitlich bildete sich ein kilometerlanger Stau.

(naf)