1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Auszeichnung für Ukraine-Hilfsorganisation „Freunde von Kanew“ in Viersen

Ukraine-Hilfe aus Viersen : Auszeichnung für die „Freunde von Kanew“

Die Kreis-Senioren-Union hat am Mittwoch den Viersener Verein „Freunde von Kanew“ für dessen Leistungen mit dem Gert-Schmitz-Ehrenpreis gewürdigt.

Seit 1993 unterstützt der Verein ehrenamtlich mit Projekten im sozialen und medizinischen Bereich die Partnerstadt Kanew in der Ukraine. „Mehr als 40 Hilfslieferungen durch selbst organisierte Transporte erreichten bisher Kanew“, berichtete Berthold Bauer, Vize-Vorsitzender der Senioren-Union im Kreis Viersen. Die Anregung hatte die Viersener Senioren-Union gegeben.

„Seit Kriegsbeginn wurden bereits vier LKW-Ladungen mit dringend benötigten Waren auf den Weg gebracht, die Kanew auch unbeschadet erreicht haben“, so Bauer. Ein fünfter Transport soll Viersen Anfang Juni verlassen, berichtete der Vereinsvorsitzende Paul Schrömbges, der sich für die Auszeichnung und eine Spende von 250 Euro bedankte. „Seit Jahresbeginn wurden uns bereits rund 64.000 Euro gespendet.“

Für den neuen Hilfstransport würden insbesondere Lebensmittelkonserven und Windeln benötigt. Sie können im Lager an der Viersener Straße – gegenüber der Hausnummer 69 – in Dülken abgegeben werden.