Ausflugstipp für den Kreis Viersen

Kreis Viersen : Hausbrauerei Schmitz-Mönk bietet selbst gebrautes Bier

Oben in der Gaststube können Gäste gutbürgerliche Gerichte bestellen, im Keller wird gebraut. Die Hausbrauerei Schmitz-Mönk in Willich-Anrath bietet vier Sorten Bier: Mönk Alt, Mönk Weizen, Mönk Kellerbier und zweimal im Jahr das Starkbier Mönk Bock.

Die Brauerei wird heute in der fünften Generation geführt. Wilhelm Schmitz kaufte im Jahr 1897 ein Anwesen inklusive Gaststätteninventar und begann zur Jahrhundertwende, Bier selbst zu brauen. Die dafür benötigten Geräte kaufte er sich zusammen, teils neu, teils gebraucht. Im Jahr 1903 wird das erste eigene Bier ausgeschenkt, ein Obergäriges, das heute noch so zubereitet wird. Zum 80-jährigen Bestehen wird erstmals Bockbier gebraut. Dieses Starkbier gehört seitdem zweimal im Jahr als Mai- oder Erntebock zum Getränkeangebot. 1995 kam ein Weizenbier hinzu, um ein typisches Sommergetränk anbieten zu können. Mit 70 Prozent liegt das Altbier mengenmäßig vorne, je 15 Prozent entfallen auf  Weizen und naturtrübes Kellerbier. Rund 100.000 Liter werden pro Jahr gebraut. Das Besondere: Das Bier ist mit 13,4 Prozent Stammwürze etwas stärker als ein  Bier etwa aus dem Supermarkt. Ein höherer Gerstenanteil macht es zudem geschmackvoller.

Wer ist auch da? Menschen, die gerne gesellig beisammen sitzen.

Öffnungszeiten Sonntags, montags und mittwochs zwischen 10 und 14 Uhr und zwischen 16 und 23 Uhr. Donnerstags, freitags und samstags zwischen 16 und 23 Uhr. Dienstags ist Ruhetag.

Adresse Hausbrauerei Schmitz Mönk, Jakob-Krebs-Straße 28, 47877 Willich. Informationen unter www.schmitzmoenk.de .

Mehr von RP ONLINE