Schwalmtal Archäologen finden Soldatengräber

Schwalmtal · Für die Umgestaltung der Gedenkstätte in Hostert sind die Fundamente angelegt worden, auf denen eine Gedenkmauer errichtet wird. Bei den Erdarbeiten waren Denkmalpfleger zugegen, die Erstaunliches zutage förderten

 Johannes Tieke vom LVR-Amt für Bodendenkmalpflege bei der Arbeit auf der Gedenkstätte. Er deutet auf eine Stelle, an der die Bodenveränderung auf ein früheres Soldatengrab hinweist.

Johannes Tieke vom LVR-Amt für Bodendenkmalpflege bei der Arbeit auf der Gedenkstätte. Er deutet auf eine Stelle, an der die Bodenveränderung auf ein früheres Soldatengrab hinweist.

Foto: Zöhren
 So sieht die Gedenkstätte derzeit aus. Die Hecke, bislang 1,50 Meter hoch, soll laut Gemeindeverwaltung künftig über zwei Meter hoch werden.

So sieht die Gedenkstätte derzeit aus. Die Hecke, bislang 1,50 Meter hoch, soll laut Gemeindeverwaltung künftig über zwei Meter hoch werden.

Foto: Knappe
(RP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort