Viersen: Angestellter erlitt Rauchgasvergiftung

Viersen: Angestellter erlitt Rauchgasvergiftung

Durch einen technischen Defekt ist es gestern Morgen zu einem Feuer in einer Firma an der Helmholtzstraße in Viersen gekommen. Dabei wurde ein Angestellter verletzt. Wie die Polizei mitteilte, war kurz nach neun Uhr in dem Betrieb für Orthopädietechnik eine Fräse in Brand geraten.

Die Feuerwehr hatte die Lage schnell unter Kontrolle, ein 40-jähriger Angestellter, der versucht hatte, die Flammen zu zu löschen, wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus eingeliefert. Zur Höhe des Sachschadens machte die Polizei keine Angaben.

(RP)