1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Kreis Viersen: "Andrea" fegt Auto von der Fahrbahn

Kreis Viersen : "Andrea" fegt Auto von der Fahrbahn

Ein 27-jähriger Viersener ist in der Nacht zu Donnerstag bei einem witterungsbedingten Unfall in Dülken leicht verletzt worden. Sein Auto war wegen des Sturmtiefs von der Straße geweht worden.

Der Dülkener befuhr gegen 2 Uhr die Brabanter Straße in Richtung Dülken, teilte die Polizei mit. Nach eigenen Angaben wurde sein Fahrzeug kurz hinter der Anschlussstelle Süchteln in der 70 km/h-Zone von einer starken Windböe erfasst und kam nach links von der Fahrbahn ab. Es kollidierte mit der Leitplanke und kam einige zig Meter weiter gedreht auf der Gegenfahrbahn zum Stillstand. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden.

Davon abgesehen hat Sturmtief "Andrea" im Kreis Viersen weniger Schaden angerichtet, als befürchtet. In der Nacht musste die Feuerwehr nur zu kleineren Einsätzen wie herabgestürzten Ästen ausrücken. In Willich und Niederkrüchten wurde jeweils ein Baum entwurzelt.

Während des Gewitters am Morgen schlug in einem Einfamilienhaus in Dülken der Blitz ein. Es kam zu einem kleinen Schwelbrand, allerdings wurden zahlreiche elektronische Geräte durch den Einschlag beschädigt, teilte die Feuerwehr auf Anfrage mit.

(ots/areh)