Viersen: Altenpfleger gehen auf die Straße

Viersen: Altenpfleger gehen auf die Straße

Sie sammelten sich am Gereonsplatz, zogen durch die Viersener Innenstadt zum Stadthaus: Rund 50 Pflegekräfte, Gewerkschaftler und Kirchenvertreter demonstrierten am Mittwoch in einem "Marsch der Solidarität" für bessere Bedingungen in der Altenpflege.

"Wir müssen sie wieder auf den Zettel der Politik bekommen", sagte Mitorganisator und Krankenpfleger Björn Rudakowski. Im Schichtdienst sei das Personal knapp bemessen, das erschwere es, angemessene Pflege zu leisten.

(RP)