1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Viersen: Altenheim Maria Hilf hat einen neuen Leiter

Viersen : Altenheim Maria Hilf hat einen neuen Leiter

Das Haus Maria-Hilf an der Goetersstraße in Viersen hat mit Stefan Lua einen neuen Leiter. Seit Beginn des Jahres führt der 40 Jahre alte Diplom-Sozialarbeiter das Seniorenpflegeheim, das derzeit 100 Bewohnern ein Zuhause bietet und bis zum Jahr 2010 umfassend umgebaut und renoviert wird.

Lua leitete zuletzt den Wohnverbundes Königshof in Krefeld, einer Einrichtung der St.-Augustinus-Behindertenhilfe. Er folgt in Viersen Schwester M. Raphaele. "Stefan Lua bringt durch die langjährige Tätigkeit in der St.-Augustinus-Behindertenhilfe ideale Voraussetzungen mit, um die hohe Qualität und gute Fürsorge für die Bewohner aufrechtzuerhalten und weiterzuentwickeln", so Christa Bruns, Geschäftsführerin der St.-Augustinus-Seniorenhilfe in Neuss, zu der auch das Viersener Haus gehört.

Stefan Lua, verheiratet und Vater eines Sohnes, ist bereits seit fast zehn Jahren in der St.-Augustinus-Gruppe tätig. "Nach fast zehn erfüllten Jahren im Bereich der Behindertenhilfe reizt es mich sehr, noch einmal einen anderen interessanten Geschäftsbereich der St.-Augustinus-Kliniken kennen zu lernen.", so Lua über seine neue Aufgabe. Einen Fokus in der nächsten Zeit sieht er in der Vernetzung des Hauses Maria Hilf in Viersen und in der intensiven Zusammenarbeit mit den anderen Trägern und Gemeinden.

Das Haus Maria-Hilf verfügt über 100 Plätze und ist auf die Betreuung und Pflege alter Menschen spezialisiert. Das Haus wird seit Mai 2007 abschnittweise umgebaut und modernisiert.

(RP)