Brüggen: Alster Theaterverein zeigt rasante Komödie in Bracht

Brüggen: Alster Theaterverein zeigt rasante Komödie in Bracht

Regisseur Michael Houben ist sich klar: Im kommenden Jahr wird er mit dem Theaterverein Einigkeit Alst eine rasante, aberwitzige Komödie in drei Akten von Bernd Peter Marquardt auf die Bühne des Bürgersaales Bracht bringen.

"Armer Einbrecher, frisch totgemacht" ist eigentlich ein Krimi: Bei zwei alten Schwestern brechen zwei Männer ein, die eine Schwester erschlägt "versehentlich" den Einbrecher - wie sie glaubt. Das wäre kein Problem, wenn nicht der Neffe, der auch noch bei den Tanten wohnt, Kriminalpolizist wäre und ein Auge auf die Tochter seines Chefs geworfen hätte, wenn nicht einer der Schwestern die Einweisung in eine geschlossene Anstalt dadurch drohen würde, wenn nicht der zweite Einbrecher ständig versuchen würde, den Partner zu retten und wenn es viel einfacher wäre, die mutmaßliche Leiche verschwinden zu lassen.

Die sechs Aufführungen der Theatertruppe sind für die beiden Wochenenden vor Ostern 2018 - 16., 17. und 18. März sowie 23., 24. und 25. März - geplant. Der Kartenvorverkauf startet am 1. Oktober 2017. Interessierte können die Tickets telefonisch unter der Rufnummer 02157 909994 oder per E-Mail unter Karten@theaterverein-alst.de dann bereits reservieren und Anfang März 2018 im Bürgersaal Bracht abholen.

(flo)
Mehr von RP ONLINE