1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Aktuelle Corona-Zahlen für Kreis Viersen: Inzidenz-Wert sinkt weiter

Corona im Kreis Viersen : Inzidenz-Wert im Kreis Viersen sinkt auf 77

Aktuell gelten im Kreisgebiet 464 Menschen als infiziert. 26 werden stationär in Krankenhäusern in der Region behandelt.

(naf) Dem Kreis Viersen sind seit Donnerstag 47 neue Infektionen mit dem Coronavirus bekannt geworden. Aktuell gelten 464 Menschen (32 weniger als am Mittwoch) im Kreisgebiet als infiziert – wie durch Labore nachgewiesen, haben sich davon 234 mit der englischen Virus-Variante angesteckt. Das Kreisgesundheitsamt geht aufgrund epidemiologischer Zusammenhänge davon aus, dass bei weiteren 46 eine Infektion mit der englischen Virus-Variante vorliegt.

Die Zahl der neuen bestätigten Fälle in den vergangenen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner (Inzidenz-Wert) sinkt von 87 auf 77.

In den Krankenhäusern im Kreis Viersen werden zurzeit 26 Corona-Patienten stationär behandelt, sieben befinden sich auf Intensivstationen, sechs von ihnen  werden beatmet.

Das sind die aktuellen Fallzahlen in den Kommunen im Westkreis: in Viersen sind 114 Menschen infiziert (-15), in Nettetal 68 (-3) – für Nettetal meldet der Kreis Viersen dabei eine Neuinfektion an der Katholischen Grundschule Lobberich –, in Brüggen 40 (-1), in Schwalmtal 33 (+5) und in Niederkrüchten 22 (+1).