1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Aktuelle Corona-Zahlen für den Kreis Viersen

Corona-Pandemie : Inzidenz-Wert im Kreis Viersen liegt jetzt bei 437,5

Das Kreisgesundheitsamt hat seit Donnerstag, 4. August, 1340 Neuinfektionen mit dem Coronavirus registriert. Das sind 138 Neuinfektionen weniger, als für die Vorwoche gemeldet wurden.

Die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Viersen liegt nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (Donnerstag, 11. August) bei 437,5. Am Donnerstag, 4. August, lag der Inzidenzwert bei 487,0. Die Sieben-Tage-Inzidenz des Landes Nordrhein-Westfalen liegt derzeit bei 394,1.

Nach einer Hochrechnung des Kreises sind aktuell 2968 Menschen im Kreis Viersen infiziert (Stand 4. August: 3252). In Krankenhäusern im Kreis werden, wie bereits in der Woche zuvor, 32 Covid-Patienten stationär behandelt, einer von ihnen befindet sich auf der Intensivstation, muss aber nicht beatmet werden. Die Sieben-Tage-Hospitalisierungsinzidenz in NRW liegt bei 6,19.

So verteilen sich die seit dem 4. August registrierten Neuinfektionen auf die einzelnen Städte und Gemeinden im Kreis Viersen: Viersen 348, Nettetal 245, Brüggen 70, Schwalmtal 95, Niederkrüchten 71, Kempen 178, Willich 184, Grefrath 56, Tönisvorst 93.

(naf)