1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Aktuelle Corona-Zahlen für den Kreis Viersen

Corona im Kreis Viersen : Inzidenz-Wert seit dem Wochenende wieder gestiegen

Mehr als 100 Menschen im Kreis Viersen sind nachweislich infiziert, 135 Kontaktpersonen befinden sich in Quarantäne.

Seit dem Wochenende hat der Kreis Viersen 22 Neuinfektionen mit dem Coronavirus registriert. Fünf Covid-19-Patienten werden in Krankenhäusern im Kreis Viersen behandelt, keiner von ihnen befindet sich auf einer Intensivstation oder muss beatmet werden. Insgesamt gelten aktuell 104 Menschen im Kreis Viersen als infiziert – davon haben sich nach einer Kalkulation des Gesundheitsamtes 59 mit der Delta-Variante angesteckt. 135 Kontaktpersonen befinden sich in Quarantäne. Der Inzidenz-Wert ist seit dem Wochenende laut der Statistik des Robert-Koch-Instituts wieder gestiegen: von 19,4 auf 23,1. Im Kreis Viersen gelten nach der Corona-Schutzverordnung aktuell die Maßnahmen der Stufe 1. Im Kreis Viersen hatten bis Montag 162.315 Menschen eine Zweitimpfung erhalten (Impfquote: 54,3 Prozent).

So haben sich die Corona-Fallzahlen in den einzelnen Städten und Gemeinden im Kreis Viersen entwickelt: Viersen 40 (+1), Nettetal 17 (+/-0), Brüggen 7 (+1), Niederkrüchten 4 (+1), Schwalmtal 5 (-1), Kempen 6 (+1), Willich 14 (+/-0), Tönisvorst 4 (-2), Grefrath 7 (-2).

(naf)