1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Aktuelle Corona-Zahlen für den Kreis Viersen

Corona im Kreis Viersen : 22 Neuinfektionen und sinkender Inzidenz-Wert

Laut Statistik des Robert-Koch-Instituts liegt der Inzidenz-Wert jetzt bei 14,7. Eine Kommune im Kreis Viersen ist weiter coronafrei.

Für Mittwoch hat der Kreis Viersen 22 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Damit gelten aktuell 86 Einwohner des Kreises als infiziert, das sind 19 mehr als am Vortag. Knapp die Hälfte der Infizierten (39) hat sich nach Berechnungen des Kreis-Gesundheitsamtes und Laboranalysen mit der aggressiveren Delta-Variante angesteckt. Aktuell müssen nach Angaben des Kreises Viersen 90 Kontaktpersonen in Quarantäne bleiben. Ein Covid-19-Patient wird stationär in einem Krankenhaus im Kreis Viersen behandelt, er befindet sich auf einer Intensivstation. Insgesamt sind seit Beginn der Pandemie für den Kreis Viersen 11.767 Corona-Fälle nachgewiesen. Die Zahl der neuen bestätigten Fälle in den vergangenen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner – der Inzidenz-Wert – sinkt laut der Statistik des Robert-Koch-Instituts (RKI) weiter: von 15,1 am Dienstag auf 14,7 am Mittwoch. 190.877 Menschen im Kreis Viersen haben bis Mittwoch eine Erstimpfung erhalten, etwas mehr als die Hälfte der Einwohner (151.490) sind vollständig geimpft.

So entwickelten sich die Corona-Zahlen am Mittwoch: Viersen 20 (+5), Nettetal 18 (+5), Brüggen 3 (+3), Niederkrüchten 0 (+/-0), Schwalmtal 2 (+2), Kempen 11 (+/-0), Tönisvorst 3 (-1), Grefrath 7 (+3), Willich 22 (+2).

(naf)