1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Aktuelle Corona-Zahlen für den Kreis Viersen: Zwei weitere Todesfälle

Corona im Kreis Viersen : Zwei weitere Todesfälle in Kempen und Nettetal

Aktuell gelten 806 Menschen im Kreis Viersen als infiziert. Der Inzidenzwert ist leicht gesunken.

Ein 80-jähriger Mann aus Nettetal und eine 87-jährige Frau aus Kempen, die mit dem Coronavirus infiziert waren, sind gestorben. Das teilte der Kreis Viersen am Dienstag mit.

Dem Kreis wurden darüber hinaus am Dienstag 40 neue Infektionen mit dem Coronavirus bekannt. Die Zahl der neuen bestätigten Fälle in den vergangenen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner ist von 190 auf 184 leicht gesunken.

Aktuell gelten 806 Menschen (Vortag: 836) im Kreis Viersen als infiziert; darunter 280 (24 weniger als am Vortag) in Viersen, 99 in Nettetal (-10), 34 in Schwalmtal (-1), 31 in Brüggen (-2) und 14 in Niederkrüchten (+2). Einen neuen Fall meldet der Kreis Viersen je für die Pflegeeinrichtung Marienheim in Nettetal-Hinsbeck (ein Bewohner) und die Johannes-Kepler-Schule in Viersen-Süchteln.

In den sechs Krankenhäusern im Kreis Viersen werden aktuell 56 mit dem Coronavirus infizierte Patienten stationär behandelt, davon acht auf Intensivstationen. Von diesen acht Patienten werden drei beatmet.

(naf)