1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Aktuelle Corona-Fallzahlen im Kreis Viersen

Corona im Kreis Viersen : 44 neue Corona-Fälle im Kreis Viersen

Aktuell gelten 663 Personen als infiziert, 44 Neuinfektionen wurden am Freitag bekannt. Eine Viersenerin starb an den Folgen der Corona-Krankheit.

Im Kreis Viersen ist eine 77-jährige Frau aus Viersen an den Folgen der Corona-Krankheit gestorben. Damit sind im Kreis seit Ausbruch der Pandemie 54 Menschen in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion verstorben.

Aktuell gelten 663 Personen als infiziert, 44 Neuinfektionen wurden am Freitag bekannt. Der Inzidenzwert (die Zahl der neuen Fälle in den vergangenen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner) ist von 156 auf 140 gesunken.

Mittlerweile wurden alle Bewohner und Mitarbeiter des Paulusstifts in Viersen getestet, Ergebnisse liegen noch nicht vor. Aktuell sind dort 30 Corona-Fälle bekannt. In den Krankenhäusern im Kreis werden 43 Menschen, die mit Corona infiziert sind, behandelt. Davon befinden sich zehn auf Intensivstationen, fünf werden beatmet.

Neue Fälle gab es in Viersen an der Realschule an der Josefskirche und an der Paul-Weyers-Schule sowie am Werner-Jaeger-Gymnasium in Nettetal (jeweils eine Person).

In Viersen sind aktuell 250 Menschen infiziert (-4), in Nettetal 96 (-4), in Brüggen 25 (-3), in Niederkrüchten 13 (-3) und in Schwalmtal 33 (-4).

(biro)