1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Aktuelle Corona-Fallzahlen für den Kreis Viersen

Corona im Kreis Viersen : Zwei neue Fälle im privaten Umfeld des Kita-Kindes

Dem Kreis Viersen wurden am Mittwoch insgesamt drei neue Fälle gemeldet.

Zwei weitere Personen aus dem privaten Umfeld des infizierten Kita-Kindes aus Nettetal haben sich nachweislich mit dem neuartigen Coronavirus angesteckt. Das teilte der Kreis Viersen am Mittwoch mit. Insgesamt sind damit drei Personen aus dem privaten Umfeld des Kindes infiziert.

Dem Kreis wurde am Mittwoch noch ein dritter neuer Corona-Fall gemeldet, betroffen ist eine Person aus Kempen. Die Bewohner einer Flüchtlingsunterkunft in Tönisvorst wurden zum zweiten Mal getestet – demnach sind acht von neun Proben negativ. Ein Ergebnis steht noch aus.

Seit Beginn der Corona-Pandemie wurden im Kreis Viersen 749 Fälle bekannt. 13 Personen sind aktuell infiziert, davon im Westkreis vier in Nettetal und drei in Viersen. Insgesamt 37 Personen, die sich mit dem Virus infiziert hatten, sind gestorben. 85 Kontaktpersonen sind in häuslicher Isolierung.

(naf)