1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Aktuelle Corona-Fallzahlen für den Kreis Viersen

Corona im Kreis Viersen : Nachtests aus Flüchtlingsunterkunft ausgewertet

Die Ergebnisse der Nachtests in einer vom Coronavirus betroffenen Flüchtlingsunterkunft in Schwalmtal sind alle negativ. Das teilte ein Sprecher des Kreises Viersen am Donnerstag mit. Die beiden positiv Getesteten hatten die Einrichtung bereits verlassen.

Die häusliche Quarantäne für alle Bewohner dauert noch etwa eine Woche an.

Am Donnerstag wurde dem Kreis wie bereits tags zuvor keine Neuinfektion gemeldet. Damit bleibt es bei 738 bekannten Fällen im Kreis Viersen seit Beginn der Corona-Pandemie. Die Zahl der neuen bestätigten Fälle in den vergangenen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner sank von drei auf zwei. 684 Personen sind mittlerweile genesen, 37 Personen, die sich mit dem neuartigen Coronavirus angesteckt hatten, sind gestorben. 124 Kontaktpersonen sind häuslich isoliert.

Aktuell sind noch nachweislich 17 Personen infiziert, davon fünf in Viersen und jeweils eine Person in Nettetal, Brüggen und Schwalmtal. Für Niederkrüchten ist aktuell kein Fall bekannt.

(naf)