1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Aktuelle Corona-Fälle für den Kreis Viersen

Corona im Kreis Viersen : Nach Kontakt mit Reiserückkehrern infiziert

Dem Kreis Viersen sind am Freitag drei weitere Neuinfektionen gemeldet worden.

Drei weitere Menschen im Kreis Viersen haben sich seit Donnerstag nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. „Es handelt sich in allen Fällen um Personen, die Kontakt zu Reiserückkehrern hatten“, informierte eine Kreis-Sprecherin am Freitagmittag. Aktuell sind 54 Menschen im Kreisgebiet infiziert, darunter zehn in Viersen (insgesamt seit Beginn der Corona-Pandemie: 151 Fälle, davon 136 Genesene, fünf Verstorbene), sieben Menschen in Nettetal (70 Fälle, 61 Genesene, zwei Verstorbene), drei in Niederkrüchten (94 Fälle, 80 Genesene, elf Tote), zwei in Schwalmtal (45 Fälle, 41 Genesene, zwei Tote). In Brüggen ist aktuell ein Mensch mit dem Coronavirus infiziert (20 Fälle, 19 Genesene).

Seit Beginn der Corona-Pandemie sind mittlerweile insgesamt im Kreis Viersen 823 Fälle bekannt. 732 Menschen, die infiziert waren, sind genesen, 37 sind gestorben. Die Zahl der neuen bestätigten Fälle in den vergangenen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner im Kreis Viersen ist gegenüber dem Vortag von zwölf auf elf gesunken. Derzeit befinden sich 133 Kontaktpersonen in häuslicher Isolierung.

(naf)