1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Aktionen im Kinder- und Jugendzentrum Josefshaus in Viersen-Süchteln

Jugendarbeit in Viersen : Josefshaus: Jetzt für Ferienaktion anmelden

Im Kinder- und Jugendzentrum in Süchteln treffen sich wieder Gruppen, etwa zum Kochen, Backen und Nähen. Die Leiterin hat dafür ein Corona-Schutzkonzept entwickelt. So funktionieren die Angebote.

 Ein Stück Normalität ist im Kinder- und Jugendzentrum Josefshaus eingezogen. Die Koch- und Backgruppen sind wieder an den Start gegangen. Auch die Kindergruppe, die sich mit Kinderrechten befasst, und der Nähworkshop laufen wieder. „Überall bestehen noch Möglichkeiten, mitzumachen“, sagt Brigitte Bimmermann-Winzker. Die Leiterin des Josefshauss hat für alle Angebote ein Corona-Schutzkonzept entwickelt. So handelt es sich bei jedem Angebot um eine feste Gruppe, bei der je nach Thema maximal sechs bis zehn Kinder mitmachen können.

Der Montag steht ganz im Zeichen eines Backkurses, während die Dienstage, Donnerstage und Freitage den Kochgruppen gehören. Ob Backen oder Kochen: Die sechsköpfige Gruppe überlegt jeweils gemeinsam, was beim nächsten Mal gekocht oder  gebacken werden soll. „Entweder gehen wir gemeinsam einkaufen. Wenn es etwas Zeitaufwendigeres ist, was wir machen, dann kaufe ich im Voraus alles ein, sodass direkt gestartet werden kann“, sagt Bimmermann-Winzker.

Es wird aber nicht nur zusammen gekocht, sondern auch gegessen. Und danach wird gespült und aufgeräumt. An Koch- und Backideen mangelt es nicht. Im Josefshaus stehen jede Menge Koch- und Backbücher, die unendlich viele Vorschläge liefern. „Pizza ist natürlich ein absoluter Klassiker. Aber wir probieren viel aus und wandeln auch mal Gerichte zu eigenen Kreationen um“, sagt Bimmermann-Winzker. Mit welcher Begeisterung die jungen Teilnehmer bei der Sache sind, konnte sie während der Corona-bedingten Schließung des Josefhauses feststellen. Sie bot über den hauseigenen Facebook-Auftritt Rezepte online an und sorgte damit für ein reges Nachkochen.  Doch jetzt kann wieder zusammen gebrutzelt werden.

In zwei Hochbeeten bauen die Teilnehmer zudem Kräuter und Gemüse an, das frisch im Kochtopf landet. „Bei uns gehören die Vorbereitung von Gemüse, das Schälen von Kartoffeln oder das Herstellen von Soßen mit dazu“, sagt die Leiterin des Josefshauses. Das Kochen und Backen nimmt in der Einrichtung eine zentrale Rolle ein.

Dazu gibt es jeden Mittwoch die Kindergruppe Kinderrechte, die sich spielerisch mit dem Thema Kinderrechte beschäftigt. Jeden Donnerstag findet der  Nähworkshop statt. Bis zu acht Teilnehmer sind bei den Kinderrechten zulässig. Nähen können insgesamt zehn Kinder gemeinsam. Alle Angebote finden jeweils von 16 bis 18 Uhr statt; sie  richten sich an Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis zwölf Jahren.

Bimmermann-Winzker ist seit 35 Jahren am Josefshaus. „Ich kam damals, 24 Jahre jung, frisch von der Katholischen Fachhochschule in Aachen und habe am Josefshaus meine erste Stelle angetreten“, sagt sie. „Daraus sind 35 Jahre geworden. Eine Arbeit, die mir heute noch genauso viel Freude bereitet wie damals.“

Auch wenn das Kinderfest in diesem Jahr ausfallen wird,  so gibt es doch  ein kleines Trostpflaster: Am Dienstag, 22. September, bietet Bimmermann-Winzker von 16 bis 18 Uhr für Kinder zwischen sechs und zehn Jahren ein herbstliches Basteln an.

Ferienaktion Für die einwöchige Herbstferienaktion (12. bis 16. Oktober) des Süchtelner Kinder- und Jugendzentrums Josefshaus sind noch Plätze frei. Die Betreuung wird montags bis donnerstags ab 8 Uhr angeboten. Das Programm läuft an den ersten vier Tagen von jeweils 11 bis 14.30 Uhr. Dazu kommt der Freitag von 14.30 bis 18 Uhr. Der Kostenbeitrag für eine Woche liegt bei 25 Euro, zuzüglich sieben Euro für die beiden Tage mit Mittagessen. Infos und Anmeldung gibt es online unter: www.josefshaus-viersen.de.